Themenforum Weniger Verkehr

Mehr Mobilität. Weniger Verkehr. Ein Widerspruch?

Wie können wir unsere Mobilität verbessern und gleichzeitig den Verkehr reduzieren?

Immer mehr Menschen wünschen sich klimaneutrale und kostengünstige Mobilitätsangebote, die den Verzicht auf das eigene Auto erlauben. Städte und Gemeinden entwickeln derweil neue Verkehrsstrategien im Sinne einer klimaverträglichen Verkehrswende. Der Übergang vom individuellen Verkehr zur flexiblen Mobilität stellt gleichermaßen hohe Anforderungen an öffentliche Verkehrsbetriebe sowie an private Dienstleister, die mit innovativen Angebotsideen den Markt für Mobilität erweitern.

Im Themenforum diskutierten wir über alternative Mobilitätsideen und technische Möglichkeiten zur Verkehrsreduzierung.

Referent*innen

Diese Mobilitätsexpert*innen nahmen an den Diskussionsrunden in unserem Themenforum "Weniger Verkehr" teil.

Ina Brandes Verkehrsministerin NRW

Ina Brandes ist seit Oktober 2021 Verkehrsministerin des Landes Nordrhein-Westfalen. Die gebürtige Dortmunderin war zuvor unter anderem bei dem schwedischen Planungskonzern Sweco tätig und von 2011 bis 2020 die Sprecherin der Geschäftsführung.

Karsten Schwanke TV-Meteorologe

Seit 1995 moderiert der diplomierte Meteorologe Karsten Schwanke das Wetter in der ARD. Zudem ist er für Bildungs- und Wissenssendungen tätig. Er wurde u. a. mit dem Universitas-Preis für Wissenschaftsjournalismus der Hanns-Martin-Schleyer-Stiftung ausgezeichnet.

Berthold Huber Deutsche Bahn AG

Berthold Huber ist seit 2017 Vorstand Personenverkehr und Mitglied des Vorstands der Deutschen Bahn AG. Zuvor war er Vorstand für Verkehr und Transport. 2010 übernahm er den Vorstandsvorsitz der DB Fernverkehr AG und ist bereits seit 1997 für die Deutsche Bahn AG tätig.

Prof. Dr. Ellen Enkel Lehrstuhl für Allgemeine BWL & Mobilität, Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Ellen Enkel ist Professorin für allgemeine BWL und Mobilität in der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Universität Duisburg-Essen. Sie forscht an Themen wie Diffusion der Elektromobilität und neuen Mobilitätskonzepte.

Jörg Rösler Strabag AG

Jörg Rösler ist seit 2001 bei der Strabag AG tätig und seit 2011 als Mitglied des Vorstands für technische und strategische Ausrichtungen im Segment Verkehrswege- und Infrastrukturbau in Deutschland, inkl. eigener Baustoff- und Rohstoffversorgung, zuständig.

Dr. Thomas Schaffer Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB)

Dr. Thomas Schaffer ist seit 1. September 2020 Mitglied des Vorstands der Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB). In seine Ressortzuständigkeit fallen die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Absatz und Nahverkehrsmanagement.

Dr. Isabella Grahsl DB Connect GmbH

Dr. Isabella Grahsl ist Leiterin des Bereichs Business Performance and Development bei der DB Connect GmbH. Vor ihrem Wechsel zu DB Connect war sie in verschiedenen Positionen bei DB Management Consulting tätig, unter anderem als Practice Head Mobility.

Lisa Bulich Better Mobility GmbH

Lisa Bulich ist Wirtschaftsingenieurin und Gründungs-Mitglied der Better Mobility GmbH. Dort ist sie im Business Development und als Projektleiterin im Bereich vernetzte Mobilität tätig. Zuletzt führte sie die neue MaaS-App der Rheinbahn ein.

Anne Klein-Hitpaß Deutsches Institut für Urbanistik

Anne Klein-Hitpaß ist seit Juli 2021 Leiterin des Forschungsbereichs Mobilität beim Deutschen Institut für Urbanistik.
Zuvor engagierte sie sich bei der Agora Verkehrswende und forschte als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Difu, am DLR und WZB.

Michael Milde Stadt Münster, Amt für Mobilität und Tiefbau

Michael Milde ist Abteilungsleiter „Mobilitätsplanung“ im Amt für Mobilität und Tiefbau der Stadt Münster. Er ist Mitglied in verschiedenen Gremien des Deutschen Städtetages, des Städtetages NRW, der AGFS NRW, des Zweckverbandes Mobilität Münsterland sowie der RVM GmbH.

Frank Gäfgen Stadtwerke Münster

Frank Gäfgen ist Diplom-Sozialpädagoge und seit Oktober 2019 Geschäftsführer für den Bereich Mobilität bei den Stadtwerken Münster. Zuvor war er in unterschiedlichen Führungspositionen bei der ESWE Verkehrsgesellschaft und deren Tochterfirmen in Wiesbaden beschäftigt.