Hafen Duisburg

Chancen durch die Neue Seidenstraße.

Referenten: Erich Staake (Duisburger Hafen AG), Ocke Hamann (Niederrheinische IHK)

Der Duisburger Hafen ist mittlerweile einer der wichtigsten Logistik-Standorte in Europa. Über den größten Binnenhafen der Welt werden internationale Warenlieferungen abgewickelt. Durch das Projekt „Neue Seidenstraße“ zwischen China und Europa wird sich dieser Prozess noch deutlich verstärken, hofft die Geschäftsführung von Duisport – mit vielfältigen Auswirkungen auf ganz NRW. Welche Chancen bietet der Standort und welche Rolle spielt dabei das neue Gateway auf der ehemaligen Kohleinsel im Duisburger Hafen?